Update

Ich weiß, hier wird in letzter Zeit nicht allzu viel gepostet – gerade gibts einfach sehr viel auf einmal: Arbeit, mein Abschlussvortrag, der noch nicht existiert, und ich werde umziehen. Trotzdem bin ich ab und zu zum Stricken/Häkeln gekommen, sodass ich heute zumindest zwei Bilder zeigen kann:

Mein asymmetrisches Dreieckstuch wächst so langsam:

IMG_20170924_140539

Nach dem Rot geht es mit einem schönen Dunkelblau weiter.

Außerdem ein Geburtstageschenk für ein befreundetes Pärchen, die im Spaß meinten, sie möchten was Lächerliches mit Trump (be careful, what you wish for…)

Trump-Eierwärmer!

IMG_20170910_154921

Sind sie nicht herzig und irgendwie…treffend? Das orangene Grundteil ist nach einer Anleitung für einfache, gehäkelte Eierwärmer entstanden, der Rest munter improvisiert.

Überlege bereits, das Ganze auszuweiten…mir würden da noch einige eher exzentrische Personen einfallen 😉

Advertisements

Von Willkommensgeschenken und langwierigen Streifen

Das Geschenk für meine Kollegen, die in den nächsten Tagen Nachwuchs erwarten, ist fertig:

 

Nicht 100 % akkurat, aber man erkennt zum Glück gut, was es sein soll.

Ihr wollt auch Chucks für eure Kleinsten oder ein nettes Geschenk? Im Internet gibt es zahlreiche Anleitungen für die unterschiedlichsten Varianten. Ich habe meine nach DIESER Anleitung gehäkelt.

Außerdem gibt es kleine Fortschritte beim kurzärmeligen Cardigan: Streifen um Streifen wächst das linke Vorderteil und bald wird es nach rechts verbreitert für den Ärmel:

IMG_20170709_112133

Tatsächlich sieht es ohne den gleich angestrickten Rand (da, wo die Knöpfe angenäht werden) so viel gleichmäßiger aus, dass sich das Aufribbeln so richtig gelohnt hat!

Häkeltuch und Cardigan

Das Häkeltuch ist fertig. Die Anleitung findet man ganz einfach über Youtube unter dem Stichwort “Dreieckstuch” und “Half Granny”. Dort könnt ihr euch unter wirklich vielen Anleitungen die aussuchen, die ihr am Besten versteht 🙂

Das hier ist meins:

IMG_20170628_154511

Ich finde es sehr gelungen, allerdings werde ich es wohl selten tragen – ist mir einfach zu viel Tuch um den Hals.

Da ich außerdem keine Lust habe, die desaströs großen Ärmel des Raglanpullis weiter zu bearbeiten, habe ich etwas Anderes vorgezogen: einen kurzärmeligen Sommercardigan nach diesem kostenlosen Design von Schachenmayr: Link zur Anleitung

Dafür habe ich mir ein Baumwoll-Acryl-Gemisch von Drops bestellt, das leicht metallisch glänzt. Statt des Lochmusters stricke ich glatt rechts, dafür zweifarbig in breiten Streifen.

Hier sehr ihr den Anfang, die linke Vorderseite:

IMG_20170628_154319

Update Häkeltuch

Der Raglanpulli muss aus zweierlei Gründen auf seine Ärmel warten: Erstens ist es wirklich zu heiß, um große Flächen zu stricken. Zweitens muss ich zuerst überlegen, wie ich die Ärmel möglichst schnell schmäler bekomme, ohne dass es seltsam aussieht. Hinterher ist man ja immer klüger, aber in Zukunft werde ich wirklich nicht mehr in jeder zweiten Reihe Maschen für die Ärmel zunehmen. Habe viel zu viel Fläche für meine Oberarme und in Zukunft wird die Raglanlinie deutlich Richtung Arm verschoben.

Dafür bin ich am Häkeltuch weitergekommen und konnte zur zweiten Farbe wechseln:

IMG_20170622_080625

Raglan-Fortschritte und Häkelexperiment

Da ich heute endlich zum Bloggen komme, kann ich euch die Fortschritte der letzten Wochen am Raglanpullover zeigen:

IMG_20170617_082605

Jetzt müssen noch die langen Ärmel dran, dafür muss ich allerdings erst ausrechnen, wie viele Maschen nach unten hin im Verlauf abgenommen werden müssen. Da ich das alles mit Anprobieren und spontanen Abnahmen und Zunahmen gestrickt habe, kann ich leider keine detaillierte Anleitung dafür geben, aber wenn er ganz fertig ist, werde ich einfach alles zusammenfassen.

 

Außerdem habe ich mich, auf der Suche nach einer Verwendung für die überaus schöne aber teure Sockenwolle, am Häkeln probiert und ein Granny-Tuch nach dieser Anleitung angefangen: https://www.youtube.com/watch?v=8UpufX8hDkA

Häkeln wird nicht gerade meine Lieblingsbeschäftigung, aber das Tuch könnte was werden:

IMG_20170617_083026

 

Wenn die lila Wolle aufgebraucht ist, wechsle ich zu Türkis und häkle daraus einen breiten Rand und mache einige Fransen dran.